Blumenwelt

Blumenwelt

24 Juli 2011

Glas in Dänemark

Diesmal war ich nicht selbst am Werk sondern habe den Glasperlenmacherinnen in der Wikingersiedlung in Ribe über die Schulter geschaut.
Fazit: Ich bleibe bei meinem Brenner. Die Prozedur ist mir zu langwierig. Zuerst wird ein Metallstab heiß gemacht und eines der Glasbröckchen dran geklebt. Dieses wird dann erhitzt bis man es um den anderen Metallstab (mit Trennmittel) wickeln kann.
Außerdem braucht man für diese Art der Perlenherstellung einen zweiten Menschen, der die Blasebälge bedient. Und mein Mann würde sich glaube ich kategorisch weigern.
Aber interessant war es einmal zu sehen, wie am Holzkohlefeuer Perlen gemacht werden.

1 Kommentar:

  1. *lach* Stell dir das mal vor: wir treffen uns alle und jede bringt ihren Mann mit, damit die Blasebälge auch schon beweg bleiben! *lach* Das wär ja was!!!! Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen

So fing alles an

So fing alles an
Diese Perlen sind bei einem Vhs-Kurs an einem Dosenbrenner entstanden. Das war kurz nach Ostern 2009.